Ihr Warenkorb
keine Produkte

Harald Grill: Bairische Gedichte

11,20 EUR
inkl. 7% MwSt.

Harald Grill
Bairische Gedichte


128 S., 11,20 Euro
ISBN 3-929517-61-2



Dieser Band enthält Gedichte des bekanntesten bayerischen Lyrikers aus der Zeit von 1978 bis 2003, größtenteils veröffentlicht in den vergriffenen Gedichtbänden „einfach leben" und „findling unterm herz". Sie wurden für den vorliegenden Band überarbeitet.


Harald Grill, geboren 1951 in Hengersberg, Kindheit und Schulzeit in Regensburg. Lebt in Wald/Lkrs. Cham. Seit 1988 freiberuflicher Schriftsteller, Mitarbeiter beim Bayerischen Rundfunk. Mitglied des PEN-Zentrums der BRD. Von Juli 2000 bis August 2001 Wander-Projekt „Zweimal Heimgehen“, einmal vom Nordkap und danach von Syrakus nach Regensburg.

Auszeichnungen u.a. Friedrich-Baur-Preis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste (1992), Marieluise-Fleißer-Preis (2003), Kulturpreis des Bezirks Oberpfalz (2006), Kulturpreis Oberpfälzer Jura (2006).

Von Harald Grill sind im lichtung verlag außerdem erschienen die Gedichtbände a glaander aus luft (2011), Hinüber (2003) sowie die CD Hinüber.


WALDSPAZIERGANG

i mag net
der baam sei
wo s du
herzln eineschneidst
wer ehrlich is
schneidt se
ins eigne fleisch


DA MAI IS AA SCHO GLEI VOBEI

da löwnzahn bricht aus
d wiesn kann se nimmer
ducka beim maahn
da weiher kann an himml nimmer kloabeißn
muaß n schlucka schlucka schlucka


HEIMATGEDICHT

vo obn bis unt a hornhaut
grad zwischn de schulterblaadln net
und de
wo s kennan de stell
wo s di himacha kinnan
de stickan da jedn tag
neie kreizln aaf dein hemadbuckl
jeder solls sehng
dass s di gernham


MEI ARBAT

mei arbat
wachst ma überm kopf
zamm
a daachl
unter dem
bin i guat aafghobn


IM PARADIES
(für d erika)

du glangst ma r an apfl umma
und i daschrick
i suach
unser kernhaus
mecht einekriacha
mecht überlebn mit dir
in am oanzign kerndl
irgendwann
wenn se da erdbodn aaftuat unter uns
irgendwann
wenn uns da erdbodn schluckt
Onlineshop by Gambio.de © 2012